Mann und Auto

1mud
« 2 von 11 »

 

Mann und Auto

Brigitte Kraemers Fotografien „Mann und Auto“ liefern mit ihren erstaunlichen Mannsbildern endlich die überfälligen männlichen Ergänzungen zu den Pin-Up-Reportagen etwa des David Perry; nun ist er geöffnet, der Blick in die Innenseiten der sonst so kühl abweisenden Poker-Face-Gesichter – und des Mannes coolness erweist sich als Schein, als Vorwand, damit um so hemmungsloser Besitzerstolz und Geilheit sich ausleben und vorgeführt werden können als ungehinderte Lust am Objekt. Schon Dionysos, der antike Gott der Raserei, zeigte sich im wilden Ritt auf einem muskulösen Monster, das wie eine Mischung aus Panther und gezähmtem wüsten Weib daherkam, und diesen Drang, als siegreicher Ritter ein Kraftpaket zu beherrschen, es sichtbar zu besitzen und erfolgreich zu dressieren, diesen Stolz zeigen Brigitte Kraemers neue Bilder hinreißend deutlich. Es ist ein offenbar unerschöpflicher Fundus an abseitigen Sitten und Gebräuchen, die in diesem Band „Mann und Auto“ nun offen zu Tage liegen und auf Entdeckung warten – auf wonnigen Voyeurismus.

Aus dem Text von Jürgen Lodemann

 

Gebundene Ausgabe: 140 Seiten, 24×25 cm
Verlag: Klartext- Verlagsges. (2007)
ISBN: 978-3898616584
Preis: 17 €